Menu oben HomeKontaktImpressumenglish version  
Strategien für die Zukunft - Entwicklung sozialer Unternehmen in NRW  
 

Equal - Entwicklungspartnerschaft
Intergrationsfirmen
Expertenprojekte
Europäische Zusammenarbeit
Europäische Zusammenarbeit - Italien
Europäische Zusammenarbeit - Deutschland
Europäische Zusammenarbeit - Griechenland
Europäische Zusammenarbeit - Schweden
Europäische Zusammenarbeit - England

Adressen und Linkliste
Aktuelles
Europäische Zusammenarbeit

Koordination: FAF gGmbH

>>

EUROPÄISCHE ZUSAMMENARBEIT

Alle Partner sind Mitglied in der transnationalen Entwicklungspartnerschaft "Le Mat - decent work through social ecomomy". Le Mat besteht aus insgesamt 6 Entwicklungspartnerschaften aus Schweden, Italien, Deutschland, Großbritannien und Griechenland, welche sich mit neuen Konzepten und Strategien zur Entwicklung von Sozialen Unternehmen in ihrem Land auseinandersetzen.
Le Mat legt seinen Arbeitsschwerpunkt auf die Frage der Qualität der Sozialen Unternehmen in Europa für eine Verbesserung der Chancen von benachteiligten Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und dem Abbau von Diskriminierung.
Im transnationalen Kontext wird die Frage nach der Bedeutung der Unternehmen für die betroffenen Mitarbeiter gestellt. Es werden Interviews mit Beschäftigten und Managern sowie Unterstützern von Sozialen Unternehmen geführt. Die Interviews werden ausgewertet und in einem Buch zusammengefasst.
In drei Arbeitsgruppen werden Fragen diskutiert, welche in allen europäischen Ländern gleichermaßen für eine Entwicklung der Unternehmen aktuell sind. Diese Arbeitsgruppen haben folgende Arbeitsschwerpunkte:

  1. Training und Recruitment von Mitarbeitern für Soziale Unternehmen

  2. Franchise-Modelle als Unterstützungsinstrument für Soziale Unternehmen

  3. Instrumente zur Darstellung der besonderen Qualität Sozialer Unternehmen sowie des "Social Capital"

Unter www.lemat.org finden Sie weitere Informationen zur Arbeit der transnationalen Partnerschaft und Sie können sich über die Ergebnisse und Erfahrungen der drei Arbeitsgruppen informieren. Einzelne Foren bieten newsgroups zu Fachdiskussionen.